Die Zahnarztpraxis SALZ 21

heißt Sie herzlich willkommen auf ihrer Website.

Als eine der ältesten Zahnarztpraxen in Hanau, bieten wir Ihnen ein breites Leistungsspektrum in der Zahnheilkunde und Oralchirurgie an.

Die Zahnarztpraxis Salz 21 legt großen Wert auf eine individuell auf Sie zugeschnittene und persönliche Beratung, um einen optimalen Behandlungserfolg  zu erzielen. Das serviceorientierte Team der Praxis stimmt die Behandlung zusammen mit Ihnen ab.

Durch unser geschultes Personal sind wir auch auf sensible Patienten spezialisiert. Eine entspannte und nette Atmosphäre wirkt sich positiv auf die Behandlung und  Ihr Wohlbefinden aus.

Unsere Praxis ist auf dem neuesten Stand der Technik mit moderner Ausstattung. Das bedeutet für Sie eine hohe Behandlungseffizienz. Ebenso wichtig sind uns Präzession und Sorgfalt bei der Arbeit.

Wir freuen uns, Sie demnächst in der Zahnarztpraxis Salz 21 begrüßen zu dürfen.

Das Praxisteam der Zahnarztpraxis Salz 21 in Hanau

Hier finden und erreichen Sie uns

Salzstraße 21
63450 Hanau

Tel.: 06181 25 60 20

praxis@hanau-zahnarzt.de Terminanfrage

Unsere Sprechzeiten

Mo, Di, Do   8:00 - 18:00 Uhr
Mi, Fr   8:00 - 13:00 Uhr


Und nach Vereinbarung

7 Gründe für SALZ 21.

Zahnarztsuche ist Vertrauenssache.

Wir haben für Sie 7 Gründe aufgelistet, die die Seriosität und die Kompetenz unserer Zahnarztpraxis unterstreichen. Dabei möchten wir Sie unterstützen den richtigen Zahnarzt für die richtige Behandlung zu finden.

Praxis mit Tradition

Isabel Starkbaum hat die Praxis der Dres. Nolte in Hanau übernommen. Seit der Gründung zählt die Praxis zu einer der ältesten Oralchirurgie-Praxen in Hanau. Seit dem 01.01.2017 führt Robert Wollnik als der oralchirurgische Ausbilder von Frau Starkbaum die Praxis in diesem Sinne weiter. Bestehende Werte und Traditionen werden vom Praxisteam verantwortungsvoll fortgeführt. Durch vorgelebte Werte sollen sich bestehende Patienten weiterhin wohlfühlen und auch Neupatienten sind in der Praxis SALZ21 herzlich willkommen.

Im Herzen von Hanau

Die Praxis SALZ21 ist durch die öffentliche Verkehrsanbindung und der zentralen Lage einfach und barrierefrei zu erreichen. Vom Zentrum aus erreichen Sie uns in nur wenigen Gehminuten. Direkte Parkmöglichkeiten in der Nähe der Praxis sind vorhanden.

Öffnungszeiten: Für Sie gedacht

Damit Sie in Ihrer Planung möglichst flexibel bleiben, hat die Zahnarztpraxis SALZ21 berufsfreundliche Öffnungszeiten. Sollte es Ihnen einmal nicht möglich sein, einen Termin zu regulären Sprechzeiten zu vereinbaren, finden wir durch individuelle Terminvergabe sicherlich eine Lösung für Sie.

Service

Die Zahnarztpraxis SALZ21 ist Ihnen bei der Terminplanung gern behilflich. Mit Ihrer Einverständnis erinnern wir Sie mit unserem Termin- und Recall-Erinnerungssystem an bevorstehende Termine und Prophylaxe-Maßnahmen. Die Praxis bietet Ihnen eine umfassende und individuelle Beratung. Wenn Sie Fragen rund um Finanzierung und Erstattung haben, sprechen Sie uns gerne an. Wir bieten verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, wie z. B. Ratenzahlung an, damit Sie flexibel bleiben.

Kompetenz in der Chirurgie

Robert Wollnik ist ausgebildeter Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Frau Starkbaum hat sich nach Ihrer Approbation als Zahnärztin zusätzlich auf die Oralchirurgie spezialisiert. Sie befindet sich seit 2016 in der Weiterbildung zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie. Dadurch profitieren Sie von Leistungen, die den üblichen Rahmen eines Zahnarztes überschreiten. Operative Weisheitszahnentfernung, präimplantäre Chirurgie oder chirurgische parodontale Behandlung werden u. a. in der Praxis durchgeführt.

Digitalisierte Praxis

Für Sie bedeutet es: Mehr Komfort in der Diagnose und einen schnelleren Zugang zu den Röntgenbildern. Die notwendigen Bilder werden bei uns mittels eines sogenannten OPG gemacht und erscheinen quasi simultan am Behandlungstuhl auf dem Bildschirm. Ihre Zahnärzte können dann zusammen mit Ihnen die Ergebnisse besprechen.

Hablamos espanol

Frau Starkbaum ist zweisprachig aufgewachsen: Deutsch und Spanisch.

Ihr Zahnarzt

Robert Wollnik

Fachzahnarzt für Oralchirurgie

„Meine langjährige Aus-, Fort- und Weiterbildung nutze ich, um Ihnen die beste Therapie zukommen zu lassen. Mein Ziel ist Ihre Zufriedenheit!“

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Implantologie
  • Endodontie


Beruf

  • Seit 2017 Zweitpraxis SALZ21 in Hanau
  • Seit 2012 Niederlassung in eigener Praxis in Hanau
  • 2011 zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie
  • 2009-12 Partner der Gemeinschaftspraxis Dr. Nolte / Wollnik, Hanau
  • 2007 zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt „Implantologie“
  • 2006-08 Partner in Gemeinschaftspraxis Dr. Kessler / Wollnik, Bad Vilbel


Studium

  • 2006 Prüfung und Ernennung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie
  • 2003-2006 Fachzahnarztausbildung
  • 2001-2003 Assistenzzeit in Bad Vilbel
  • 2001 Approbation als Zahnarzt
  • 1995-2001 Studium der Zahnmedizin (J. W. v. Goethe Universität Frankfurt am Main)
  • 1975 geb. in Hanau

Ihre Zahnärztin

Isabel Starkbaum

Zahnärztin in Weiterbildung zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie

Beruf

  • Ab 2017: Angestellte Zahnärztin in Weiterbildung Oralchirurgie
  • 2016: Für eine Interimszeit eigene Praxis in Hanau
  • 2015 - 2016: Praxis Dr. Thorsten Heurich, Friedberg - Weiterbildungsassistentin Oralchirurgie
  • 2013 - 2014: Praxis Robert Wollnik


Studium

  • 2013: Approbation als Zahnarzt
  • 2013:  Staatsexamen
  • 2007 - 2013: Studium der Zahnheilkunde an der Philipps-Universität Marburg
  • 2007:  Abitur an der Deutschen Schule Teneriffa, Spanien


Besonderheiten

  • Deutsch und Spanisch: Muttersprache
Zahnärzte für Angstpatienten
in Hanau auf jameda

Prophylaxe

Die Bezeichnung Prophylaxe umfasst alle vorbeugenden Maßnahmen, um Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates, also Karies und Parodontitis, zu verhindern. Mit überschaubarem Aufwand ist es heute möglich, ein Leben lang ohne Füllungen und Zahnersatz auszukommen. Durch verantwortungsvolle Prophylaxe lassen sich nicht nur spätere Folgen und damit verbundene Kosten vermeiden: Auch das Risiko für andere Leiden, etwa des Herz-Kreislauf-Systems, sinkt. Daher empfehlen wir die regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR). 

Was passiert bei einer PZR?

Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) geht deutlich über das hinaus, was jeder Mensch täglich selbst erledigen kann. Das speziell ausgebildete Prophylaxe-Team entfernt dabei komplett alle nicht sichtbaren weichen und mineralisierten Zahnbeläge , sowohl mit Handinstrumenten als auch mit Ultraschallgeräten. Eventuell verbleibende Verfärbungen auf den Zahnoberflächen werden mit Hilfe eines Pulverstrahlgerätes anschließend entfernt. Die Zahnoberflächen werden abschließend mit einer Prophylaxepaste poliert und es wird ein Fluoridlack zum Schutz des Zahnschmelzes aufgetragen.

Zähne putzen

Zahnseide

Zahnerhaltung

In der modernen Zahnheilkunde steht der Erhalt der eigenen Zähne im Vordergrund! Schließlich sind gesunde Zähne Voraussetzung für ein genussvolles Leben. Um dies dauerhaft zu gewährleisten, bieten wir in unserer Praxis verschiedene Behandlungen an. Dazu zählen unter anderem:
> Professionelle Zahnreinigung
> Zahnfüllungen mit verschiedenen Werkstoffen
> Moderne Methoden der Wurzelkanalbehandlungen
> Parodontologie
 

Parodontitisbehandlung

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, die durch eine Ansammlung von Bakterien (Plaque) hervorgerufen wird. Sie wird oft über einen langen Zeitraum hinweg nicht bemerkt, da die Patienten meistens keine Beschwerden haben. Deshalb dürfen Warnzeichen wie z.B. Zahnfleischbluten, Schwellungen des Zahnfleisches, lockere Zähne, Rückgang des Zahnfleisches und "länger" werdende Zähne nicht übersehen werden.
 
Risikofaktoren für die Entstehung einer Parodontitis sind neben genetischen Faktoren Diabetes, Stress und ganz besonders das Rauchen.
 
Unbehandelt kann eine Parodontitis durch fortschreitenden Abbau des Zahnhalteapparates und des den Zahn umgebenden Knochens zu Zahnverlust führen. Selbst das Risiko für Herzerkrankungen kann sich erhöhen.
 
Ziel der Parodontitistherapie ist eine langfristige Infektionskontrolle. Dabei wird dafür gesorgt, die Zahnfleischtaschen so stabil wie möglich zu halten und die Bakterienflora positiv zu beeinflussen. Rückgängig gemacht kann der krankhafte Prozess einer Parodontitis zwar nicht, allerdings kann er nachhaltig gestoppt werden.

Parodontitisbehandlung

Entwicklung parodontaler Erkrankungen

Knochenregeneration

Gesteuerte Knochenregeneration

Hochwertiger Zahnersatz

Im besten Fall begleiten Sie die eigenen Zähne ein Leben lang. Dieser Idealzustand ist jedoch nicht immer zu verwirklichen. Heutzutage bedeuten weitgehend zerstörte Zähne oder kompletter Verlust aber keine gesellschaftliche Einschränkung mehr: Die moderne Zahnmedizin ist in der Lage, selbst mit einer Totalprothese Ästhetik und Funktion wiederherzustellen und so die Lebensqualität zu sichern.

Die Planung von Zahnersatz erfolgt individuell und in Teamarbeit mit unserem Zahntechnikmeister, um funktionell und ästhetisch hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

Generell wird in der zahnärztlichen Prothetik zwischen herausnehmbarem und festsitzendem Zahnersatz unterschieden.

> Teilprothesen
Teilprothesen können kleinere oder auch größere Zahnlücken in einem Kiefer schließen. Durch Halteelemente werden sie an vorhande¬nen Zähnen befestigt. Sie können ohne großen Aufwand eingesetzt werden und erfordern keinen chirurgischen Eingriff.

> Totalprothesen  
Totalprothesen bestehen aus zahnfleischfarbenem Kunststoff, in den Kunststoffzähne eingebracht sind. Ihren Halt bekommt die Vollprothese auf Grund von Saugkräften, die durch den Speichel entstehen. Auf den Einsatz von Haftmitteln kann bei der Totalprothese häufuig nicht verzichtet werden. Außerdem baut sich der zahnlose Kiefer im Laufe der Jahre immer weiter ab, sodass der Halt der Prothesen mit zunehmender Tragezeit immer schlechter wird. Vollprothesen kommen zum Einsatz, wenn alle Zähne fehlen oder nur noch wenige vorhanden sind.

Brücken

Als Brücke bezeichnet man festsitzenden Zahnersatz, der es ermöglicht, einen oder mehrere fehlende Zähne zu ersetzen. Grundsätzlich können Zahnlücken fast jeder Größe damit geschlossen werden. Die Befestigung erfolgt dabei über die benachbarten, überkronten Zähne. Das Einsetzen von Brücken erfordert im Vergleich zum Einsatz von Implantaten keinen chirurgischen Eingriff.

Kronen

Ist die Zerstörung eines Zahnes durch sehr tiefe Karies weit vorangeschritten, oder besteht auf Grund von Beschädigungen die Gefahr, dass dieser auseinanderbricht, ist es häufig nicht mehr möglich, den Zahn mit einer Füllung dauerhaft stabil wiederaufzubauen. Mit Hilfe einer Krone jedoch können Form und Ästhetik wiederhergestellt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Zahnkronen. So werden je nach Ausgangssituation und Anforderung Teilkronen, Verblendkronen oder Vollkeramikkronen eingesetzt. Es kommen teils ganz unterschiedliche Werkstoffe wie Edelmetalle (z.B. Gold) und Keramiken zum Einsatz.

Metallfreier Zahnersatz

Mit Zirkonoxid steht jetzt eine High-Tech-Keramik zur Verfügung, die sich schon in vielen Extremsituationen bewährt hat, z.B. als Hitzeschilde im Space Shuttle, Bremsscheiben in Sportwagen und Kugelköpfe künstlicher Hüftgelenke. Seit über 10 Jahren gibt diese High- Tech-Keramik der prothetischen Versorgung in der Zahnmedizin ein völlig neues Bild.

Brücken

Krone

Inlays

Onlays

Teleskopprothese

Konsequenzen des Verlustes von Backenzähnen

Wurzelkanalbehandlung (Endodontie)

Die endodontische Behandlung umfasst Maßnahmen zur Rettung der Pulpa und - falls dies nicht mehr möglich ist - zur Wiederherstellung gesunder Verhältnisse im Wurzelkanal und den angrenzenden Geweben nahe der Wurzelspitze. Dabei werden alle Weichgewebsreste aus dem Wurzelkanal entfernt, dieser gereinigt und desinfiziert und abschließend bakteriendicht verschlossen, um das Eindringen neuer Erreger zu unterbinden.
Das Ziel liegt in der Erhaltung des Zahnes sowie dem dauerhaften Schutz des Körpers vor Beschwerden, die durch ein erkranktes Gebiss entstehen können.
 
Eine Wurzelkanalbehandlung ist notwendig, wenn Karies sich bis zum Nerven vorgearbeitet hat und dieser infiziert ist. Oft ist das der letzte Versuch einen kranken Zahn zu retten. Die Ursachen für erkrankte Wurzelkanäle sind vielfältig. So können tiefe und unerkannte Karies, wiederholte Behandlungen an demselben Zahn, Zahn- und Wurzelrisse oder Unfallverletzungen die Ursache sein. Bemerkbar macht sich die Entzündung des Zahnnervs (Pulpitis) meist durch extreme Empfindlichkeit des betroffenen Zahnes, Farbveränderung der Zahnkrone oder Schwellung des Zahnfleisches.

Bei dieser Behandlung werden das entzündete Gewebe und die schädlichen Bakterien in den Wurzelkanälen entfernt. So kann die Entzündung abheilen.

 

 

Endodontie

CEREC – Vollkeramik Restauration  

Was ist CEREC?
Die Abkürzung CEREC steht für „CEramic REConstruction“ – die Zahnrestauration mit keramischem Zahnersatz in nur einer Sitzung. Das CEREC-Verfahren ist computergestützt und ermöglicht die Herstellung von hochpräzise gefertigtem, vollkeramischem Zahnersatz, dessen Haltbarkeit vergleichbar mit einer Goldrestaurationen ist. Das CEREC®-System aus digitaler Kamera, Computer und spezieller Schleifeinheit macht die Erstellung von Veneers, Keramik-Inlays oder -Kronen wesentlich einfacher, schneller und präziser. CEREC ist das einzigartige CAD/CAM -System für patientenindividuelle vollkeramische Restaurationen in einer Sitzung.
 
Restaurationsmöglichkeiten:
> Vollkeramische Inlays/Onlays
> Kronen im Front- und Seitenzahnbereich, Teilkronen
> Brücken
> Veneers (Keramikschalen)
> Amalgam-Sanierung
 
Vorteile der CEREC-Methode:
> Vollständig biokompatible Zahnkeramik (metallfrei)
> Komplette Behandlung in nur einer Sitzung
> Höchst ästhetisch und langlebig
> Kein unangenehmer Abdruck nötig
> Kein Provisorium nötig

Amalgamsanierung

Amalgam galt lange Zeit als preisgünstiger, einfach zu verarbeitender und langlebiger Füllungswerkstoff. Auf Grund dieser Eigenschaften wurde Amalgam von den Krankenkassen als Füllmaterial für eine zahnmedizinische Standardversorgung festgesetzt. Seit Jahren wird nunmehr kontrovers diskutiert, ob Amalgam schädlich für den Körper ist. Fakt ist, dass Amalgam zu rund 50 % aus Quecksilber besteht, und dies möglichst nicht in den menschlichen Körper gelangen sollte.

Deshalb behandeln wir kariöse Defekte vorzugsweise mit Kunststoff, Zahnzement, Keramik oder Gold - für die Gesundheit unbedenklich, langlebig und darüber hinaus ästhetisch ansprechender. Bei einer AmalgamSanierung entfernen wir die alten Füllungen auf schonende Weise und ersetzen sie durch diese zeitgemäßen Materialen.

Schnarchtherapie

Nicht nur Partner leiden unter dem Schnarchen, am meisten leidet die eigene Gesundheit darunter. Es kann zu Atemaussetzern und mangelnder Sauerstoffversorgung des gesamten Körpers kommen – die Tiefschlafphasen sind somit gestört und ein erholsamer Schlaf bleibt meist aus. Beim Schlafen entspannt sich die Muskulatur, dadurch fällt der Unterkiefer zurück und es kommt zu einer Verengung des Rachenraumes. Dies hat zur Folge, dass die Atemluft mit einer erhöhten Geschwindigkeit angesaugt wird – das Schnarchgeräusch entsteht nun durch ein Flattern des hinteren Gaumenanteils („weicher Gaumen“) im Luftstrom. Eine speziell angefertigte Schnarchschiene, die nachts getragen wird, verhindert ein Zurückfallen des Unterkiefers und somit werden die Atemwege freigehalten.

Funktionsdiagnostik

Die durch Zähneknirschen und Kieferpressen verursachten Fehlfunktionen des Kausystems können nicht nur Schmerzen im Gesichtsbereich, sondern ebenso im Rücken-, Nacken- und Kopfbereich verursachen. Sie führen zu Muskelverspannungen und zum Schwindel. Diese Beschwerden werden fachlich als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet.

Wichtigste Therapie-Mittel in diesem Fall sind so genannte Aufbiss-Schienen (KnirscherSchienen). Diese abnehmbaren, meist aus Kunststoff gefertigten Geräte dienen der Entspannung der Muskulatur und entlasten das Gewebe. Somit können die Beschwerden gelindert werden, ggf. auch mit physiotherapeutischer Unterstützung.

 

 

Ästhetische Zahnheilkunde

Ästhetische Zahnheilkunde gehört zum ganzheitlichen Konzept unserer Praxis. Sie ist kein eigenes Teilgebiet der Zahnmedizin, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Die Ästhetische Zahnheilkunde ermöglicht eine Fülle von Verschönerungen, etwa durch Veneers, Inlays, Kronen oder Brücken. Stets jedoch gilt: Die Voraussetzung für Beständigkeit ist gesundes Zahnfleisch. Dafür hat die Zahnmedizin den Begriff »rote Ästhetik« geprägt. Denn erst die Harmonie zwischen roter und weißer Ästhetik - schönes Zahnfleisch und makellose Zähne - führt zu einem perfekten Ergebnis.

Die Ästhetische Zahnheilkunde ist ein wichtiges Spezialgebiet unserer Praxis in Hanau. Schöne, weiße und gesunde Zähne sind ein Statussymbol heutiger Zeit geworden, sie stärken unser Selbstbewusstsein und sorgen für positives Auftreten.

Dieser Bereich der Zahnheilkunde ermöglicht die verlorengegangene Harmonie der Zähne wiederherzustellen, etwa durch Veneers, Inlays, Kronen oder Brücken. Der Zahnersatz besteht hier ausschließlich aus Keramik. Ein Metallgerüst wird nicht benötigt, so dass die natürliche Zahnästhetik, nach individueller Farbbestimmung durch den Zahnarzt sowie den Zahntechniker, nachgeahmt werden kann.

Ein schönes und natürliches Lächeln der Patienten ist das perfekte Ergebnis.

In unserer Praxis bieten wir folgende Leistungen im Bereich der ästhetischen Zahnmedizin:
> Zahnfarbene Füllungstechniken wie z. B. Kunststofffüllungen oder CAD/CAM-gefertigte Keramik- oder Kunststoffinlays
> Teil-/Kronen und Brücken aus Vollkeramik oder Verblendmetallkeramik
> Veneers (Verblendschalen) aus Keramik oder Kunststoff
> Zahnschmuck
> Professionelle Zahnreinigung

Veneers

Bleaching

Veneers

Veneers sind hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschalen, die hauptsächlich auf Frontzähne geklebt werden. Sie ermöglichen es, leichte Zahnfehlstellungen oder Zahnlücken, aber auch Zahnverfärbungen zu korrigieren. Die sichtbaren Zahnoberflächen erhalten somit ein optimiertes Aussehen.

Die individuell angefertigten Halbschalen haften mit speziellem Klebstoff auf der von außen sichtbaren Zahnoberfläche und verdecken so fehlerhafte Zahnstellungen, Lücken, Verfärbungen und Frakturen.

Inlays

Ein Inlay ermöglicht es, Zahnschäden auf der Innenseite des Zahnes zu behandeln und den Zahn gleichzeitig am Leben zu erhalten. Der Zahn wird zunächst präpariert, das kariöse Zahnmaterial entfernt. Ein Abdruck der Zähne wird erstellt und an das Labor geschickt. Das fertige Inlay wird auf den beschädigten Zahn geklebt oder, wenn möglich, geklemmt. Es sorgt damit für einen dichten Verschluss der Zahnoberfläche und eine Stabilisierung des Zahnes.

Bleaching (Zahnaufhellung)

Im Laufe der Jahre verlieren unsere Zähne ihre Farbe und Glanz. Es entstehen Verfärbungen oder Flecken, die oft durch eine professionelle Zahnreinigung nicht vollständig entfernt werden können.
Mit der schonenden Methode der Zahnaufhellung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr strahlend weißes Lächeln wiederzugewinnen. Beim Bleaching wird ein spezielles Gel auf Ihre Zähne aufgetragen, das diese nachhaltig weißer macht.

Grundsätzlich wird zwischen zwei Bleaching-Methoden unterschieden:
Beim „Home-Bleaching“ wird nach Abdruck der Zähne eine passgenaue Kunststoffschiene hergestellt, die der Patient mit nach Hause nehmen kann. Zur Zahnaufhellung wird auf die Schiene peroxidhaltiges Gel aufgetragen. Je nach Grad der Verfärbung sollte die Schiene mehrere Male zwischen einer und acht Stunden am Stück getragen werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Das „In-Office-Bleaching“ wird dem Namen nach in der Zahnarztpraxis durchgeführt. Es werden höher konzentrierte Präparate eingesetzt, als beim Home-Bleaching. Für die Behandlung wird das Zahnfleisch zunächst mit einem Überzug (Kofferdam) abgedeckt. Das Aufhellungsmittel wird anschließend direkt auf die Zähne aufgetragen und mit einem speziellen UV-Licht bestrahlt, um es zu aktivieren. Nach 15-45 Minuten wird das Gel wieder entfernt und die Behandlung je nach Ergebnis ein bis zweimal wiederholt.

Kinderzahnheilkunde

Gerade bei kleinen Patienten ist eine besonders sensible Herangehensweise gefragt. Unser Ziel ist es, den ersten Besuch des Kindes so angenehm wie möglich zu gestalten und ihn zu einem positiven Erlebnis werden zu lassen. Oberste Priorität hat dabei der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen Kind und behandelndem Arzt, damit die Behandlung in angstfreier Atmosphäre stattfinden kann.
 
Die Eltern spielen dabei eine entscheidende Rolle. So sollten Kinder spielerisch an das Thema Zahngesundheit herangeführt werden. Empfehlenswert ist es, das Kind zum eigenen Kontrolltermin mit in die Praxis zu nehmen, damit es die Atmosphäre kennenlernt und der Zahnarztbesuch nach und nach zur Normalität wird.

Digitales Röntgen - Eine moderne und schonende Untersuchungsmethode

Für eine möglichst gewebeschonende (minimal invasive) und präzise Behandlung ist Digitales Röntgen heutzutage einer der wichtigsten Bestandteile.  Folgende Vorteile bietet die moderne 3D Röntgentechnologie:  
> Der Zahnarzt erhält innerhalb von wenigen Sekunden ein digitalisiertes Bild, zur Beurteilung des Zahnstatus.
> Gegenüber der klassischen Analogtechnik ist die Strahlenbelastung desdigitalen Röntgens um 90% reduziert. > Digitale Röntgenbilder haben eine höhere Bildqualität lichten Zahn- und Knochenstrukturen genauestens ab. Für eine schnelle und genaue Diagnose können Helligkeit und Kontrast sofort nachbearbeitet werden.
> Die Entwicklungschemikalien wie bei analogen Röntgenfilme entfallen vollständig, somit wird die Umwelt durch die Digitaltechnik geschont.

Implantologie

Die Implantologie ist die modernste und fortschrittlichste Methode Zähne zu ersetzen, dabei ist es unerheblich, ob einer oder mehrere Zähne fehlen.  Der Erfolg der Implantologie hängt vor allem von einer guten Mundhygiene sowie regelmäßigen Kontrollen ab. Wenn alle Faktoren erfüllt sind, können die Implantate ein Leben lang halten. Implantate übernehmen die Aufgabe der natürlichen Zahnwurzeln und dienen als Basis für Kronen, Brücken oder Halteelemente für herausnehmbare Prothesen, die dadurch sicherer sitzen und besser belastet werden können.
Der Körper nimmt Implantate an wie eigenes Gewebe.

Welche Vorteile haben Implantate?
> Im Vergleich zu herkömmlichem Zahnersatz ist kein Beschleifen der gesunden Nachbarzähne nötig.
> Es wird kein Knochen abgebaut, wie es bei fehlenden Zähnen passieren würde. 
> Implantate stellen hinsichtlich Funktion, Haltbarkeit und natürlichem Aussehen die optimale Versorgung dar. 
> Implantate ermöglichen festen Prothesenhalt und somit die komfortabelste Versorgung. 
> Durch die vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten (Einzelimplantat, Pfeilerkonstruktion, etc.) bieten Implantate bei nahezu allen prothetischen Fragestellungen eine hochwertige Lösung.

Implantat in 1 Schritt

Implantat in 2 Schritten

Konsequenzen des Verlustes von Backenzähnen

Kann jeder ein Implantat bekommen?

Man kann heute nahezu jedem Patienten eine Implantation ermöglichen. Die wichtigste Voraussetzung stellt ausreichendes Knochenvolumen dar, damit das Implantat einen festen Halt hat. Abgesehen von gibt es Personengruppen, bei denen Implantationen mit höheren Risiken verbunden sind, z.B. Personen mit starken Gesundheitseinschränkungen.

Was passiert bei nicht ausreichendem Knochenvolumen?

Ist kein ausreichender Knochen vorhanden, kann dieser künstlich aufgebaut bzw. das bereits bestehende Knochenvolumen verstärkt werden. Im Unterkiefer geschieht das durch einen sogenannten Knochenaufbau (Augmentation): Dabei wird entweder aus geeigneten Bereichen Knochen entnommen oder es werden Knochenersatzmaterialien verwendet. Im Oberkiefer ist manchmal ein Sin uslift nötig. Dabei wird die Schleimhaut der Kieferhöhle angehoben, um besseren Halt für das Implantat zu schaffen.

Wo findet die Implantation statt?

Die Behandlung findet in unserer Praxis statt. 

Ist die Operation schmerzhaft?

Der eigentliche Eingriff findet in der Regel ambulant statt und wird unter lokaler Betäubung durchgeführt.  Normalerweise werden keine Schmerzen während und nach der Behandlung auftauchen. 

Wieviel kostet eine Implantation?

Die Kosten einer Implantatbehandlung hängen von vielen Faktoren ab. Die Kosten werden je nach Anzahl der einsetzbaren Implantate, je nach Schwierigkeit der Behandlung und je nach Qualität des Zahnersatzes kalkuliert. Vor der Behandlung wird ein auf Ihre Bedürfnisse individuell erstellter Kostenvoranschlag angefertigt.

Computer navigierte Implantologie (Guided Surgery)

Computergestützte Implantologie: Minimales Risiko, maximaler Erfolg 

Neben den konventionellen Verfahren kommen immer mehr digitale bildgebende, sog. virtuelle Verfahren bei der Zahnimplantation zum Einsatz.  Sie erlauben eine dreidimensionale Abbildung der individuellen anatomischen Zahn- und Kieferverhältnisse und geben damit Aufschluss über Qualität und Quantität des vorhandenen Knochens, den individuellen Nervenverlauf im Unterkiefer und die Lage der Kieferhöhlen im Oberkiefer. Voraussetzung für diese navigierte Implantatplanung ist die Anfertigung eines Computertomogramms (CT-Aufnahme) oder eines digitalen Volumentomogramms (DVT-Aufnahme) des Kiefers. Ein extra dafür entwickeltes Computerprogramm wandelt die durch einen Computer generierten Aufnahmen in ein dreidimensionales Bild um. 
 
Anhand dieser Bilder kann nun der Chirurg Länge, Durchmesser, Neigung und optimale Positionierung der Implantate planen. 

Chirurgische Parodontale Behandlung

Zur Parodontitistherapie stehen chirurgische Methoden zur Verfügung.
Bei besonders tiefen Zahntaschen kann ergänzend eine chirurgische Therapie (sog. Lappenoperation) sinnvoll sein. Das Prinzip liegt darin unter direkter Sicht die Wurzeloberfläche zu reinigen. Darüber hinaus bieten weitere chirurgische Methoden die Möglichkeit verlorengegangenen Knochen zu regenerieren: Dazu gehören die Verpflanzung von eigenem Knochen oder Knochenersatzmaterialen, die gesteuerte Geweberegeneration, sowie die Anwendung von Schmelzmatrixproteinen.

Auch zurückgegangenes Zahnfleisch und daraus resultierende freiliegende, häufig schmerzempfindliche Zahnhälse (sog. Rezessionen) können durch mikrochirurgische Operationstechniken korrigiert werden.

 

 

Knochenregeneration

Gesteuerte Knochenregeneration

Zahnärztliche Chirurgie

Die zahnärztliche Chirurgie (dentoalveoläre Chirurgie) umfasst operative Eingriffe im zahnärztlichen Bereich.
> operative Zahn-, Weisheitszahn-, Wurzelrestentfernungen
> chirurgische Zahnerhaltung (Wurzelspitzenresektionen)
> chirurgische Kronenverlängerung
> Zahnfreilegungen

 

 

Weisheitzahnentfernung

Wurzelspitzenresektion

Ihr Zahnarzt

Robert Wollnik

Fachzahnarzt für Oralchirurgie

„Meine langjährige Aus-, Fort- und Weiterbildung nutze ich, um Ihnen die beste Therapie zukommen zu lassen. Mein Ziel ist Ihre Zufriedenheit!“

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Implantologie
  • Endodontie


Beruf

  • Seit 2017 Zweitpraxis SALZ21 in Hanau
  • Seit 2012 Niederlassung in eigener Praxis in Hanau
  • 2011 zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie
  • 2009-12 Partner der Gemeinschaftspraxis Dr. Nolte / Wollnik, Hanau
  • 2007 zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt „Implantologie“
  • 2006-08 Partner in Gemeinschaftspraxis Dr. Kessler / Wollnik, Bad Vilbel


Studium

  • 2006 Prüfung und Ernennung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie
  • 2003-2006 Fachzahnarztausbildung
  • 2001-2003 Assistenzzeit in Bad Vilbel
  • 2001 Approbation als Zahnarzt
  • 1995-2001 Studium der Zahnmedizin (J. W. v. Goethe Universität Frankfurt am Main)
  • 1975 geb. in Hanau